Get Akzeptanz in der Medien- und Protestgesellschaft: Zur PDF

By Günter Bentele, Reinhard Bohse, Uwe Hitschfeld, Felix Krebber

ISBN-10: 3658061669

ISBN-13: 9783658061661

ISBN-10: 3658061677

ISBN-13: 9783658061678

„Stuttgart 21“ wurde zu einer Chiffre für Bürgerproteste und ein image für „schwindende Akzeptanz“ von Großvorhaben. Eine Reihe von Infrastrukturprojekten wird auch künftig vor Akzeptanzproblemen stehen. Dieser Band analysiert grundlegende Aspekte des Diskurses über Akzeptanz und Bürgerbeteiligung in der modernen Gesellschaft. Er bietet wissenschaftliche Zugänge zu Akzeptanz, Vertrauen, Transparenz und Legitimation sowie Fallbeispiele für Konflikte in Wirtschaft, Kultur und Politik. Eine Beschreibung von Methoden und Verfahren zur Erlangung besserer Akzeptanz ergänzt den Band.

Show description

Read or Download Akzeptanz in der Medien- und Protestgesellschaft: Zur Debatte um Legitimation, öffentliches Vertrauen, Transparenz und Partizipation PDF

Best german_15 books

Read e-book online Auftragsbasierte Belegungsplanung von Stranggießanlagen in PDF

​Das Stranggießen als Bindeglied zwischen der prozessindustriellen Verarbeitung flüssiger Chargen und der fertigungsindustriellen Generierung einzelner Brammen weist ein hohes Maß an planerischen Freiheitsgraden auf, welche bislang kaum systematisch ausgenutzt werden. Matthias Wichmann entwickelt ein Planungssystem zur optimalen Nutzung der Freiheitsgrade im Rahmen der Gestaltung und Sequenzierung von Chargen und Brammen.

Download PDF by Wolfgang Becker: Übungen zur Kosten-, Erlös- und Ergebnisrechnung: Für

Das Übungsbuch bietet eine umfassende Sammlung von Aufgaben und Fallstudien zu den wesentlichen Teilgebieten der Kosten-, Erlös- und Ergebnisrechnung. Abgestimmt auf das Lehrbuch „Kosten-, Erlös- und Ergebnisrechnung – Einführung für Bachelor-Studierende“ (Wolfgang Becker/Robert Holzmann) unterstützt das ergänzende Übungsbuch die Einübung und Vertiefung der vermittelten Inhalte.

Martina Zemp, Guy Bodenmann's Partnerschaftsqualität und kindliche Entwicklung: Ein PDF

Internationale Befunde haben konsistent dargelegt, dass destruktive Paarkonflikte und Scheidungen zu den wichtigsten Risikofaktoren für eine ungünstige kindliche Entwicklung gehören. Für Kinder sind Störungen in der Partnerschaft der Eltern in hohem Maße bedrohlich und gehen im Falle einer Trennung der Eltern mit dem schmerzvollen Bruch des bisherigen Lebensentwurfs einher.

Additional resources for Akzeptanz in der Medien- und Protestgesellschaft: Zur Debatte um Legitimation, öffentliches Vertrauen, Transparenz und Partizipation

Example text

Gemeinwohl und Bürgermacht Zunehmendes bürgerschaftliches Engagement hat aber auch eine Kehrseite. Ausgehend von Becks (1993) These der „Subpolitik“, könnte sich ein dramatisches Repräsentationsdefizit ergeben: Hat das traditionelle politische System immer auch Minderheiten oder schweigende Mehrheiten mitrepräsentiert und die Minderheiten 10 G. Bentele et al. geschützt, so zeigt sich unter den Bedingungen der „Subpolitik“ eine Schieflage. Die Analysen vieler heutiger Proteste und auch Wahlanalysen zeigen, dass sich in Protesten und bei Wahlen (vgl.

Deshalb wird zukünftig von den Akteuren in Gesellschaft und Wirtschaft deutlich mehr eigene kommunikative Anstrengung abverlangt, um die Bürgerschaft von ihren Vorhaben und Zielen zu informieren und zu überzeugen. Dafür sind neue Ideen und neue Verfahren zu entwickeln. Eines ist allerdings unstrittig, die Prinzipien der Kommunikation müssen dabei von den neuen Akteuren ebenso beachtet werden wie die Öffentlichkeit sie heute von den Medien abverlangt. Offen, klar, glaubwürdig, schnell und aktuell muss die Kommunikation sein.

Das generelle Auftreten eines Kommunikators in einer spezifischen Situation, während Vertrauen eine allgemeinere und langfristigere Zuschreibung darstellt (vgl.  7).  56). Die beiden Begriffe lassen sich auch auf einer zeitlichen Ebene voneinander abgrenzen. So sind Zuschreibungen der Glaubwürdigkeit auf die Gegenwart, auf konkrete Situationen, bezogen. Dagegen richten sich vertrauensrelevante Aussagen vor allem auf zukünftige Ereignisse oder Handlungen.  42) geprägt. Glaubwürdigkeit, Vertrauen und Akzeptanz 29 Annäherung an den Begriff Vertrauen Dem Vertrauen wird im Allgemeinen eine sehr hohe Bedeutung zugeschrieben.

Download PDF sample

Akzeptanz in der Medien- und Protestgesellschaft: Zur Debatte um Legitimation, öffentliches Vertrauen, Transparenz und Partizipation by Günter Bentele, Reinhard Bohse, Uwe Hitschfeld, Felix Krebber


by Edward
4.5

Rated 4.49 of 5 – based on 32 votes